Ulrike Schröder-Menke – Priya Anandjot Kaur

Kundalini Yoga Balance der Hormone | Samstag | 10 Uhr | Raum Shakti
Aquarian Sadhana | Sonntag | 6 Uhr | Raum Shakti
Gemeinsames Mantra singen | Sonntag | 16 Uhr | Zelt Luna

Ulrike Schröder-Menke – Priya Anandjot Kaur

Kundalini Yoga | Aquarian Sadhana | Musik

Wenn Du nicht nach innen gehst, wirst Du ohne alles gehen. (Yogi Bhajan)

Kundalini Yoga ist für mich eine Herzensangelegenheit. Ich bin immer aufs Neue fasziniert, wie Körper, Geist und Seele durch das einzigartige Zusammenspiel aus körperlichen Übungen, Atemtechniken, Meditation und Klang in Harmonie und Einklang gebracht werden.

Als Kundalini Yoga in mein Leben kam, war ich direkt von seinem wohltuenden Effekt begeistert und tauchte schon bald tief in die yogischen Traditionen und Praktiken ein. Ab November 2019 absolvierte ich meine Ausbildung zur Kundalini-Yogalehrerin bei I-Sky in Köln. Anfang 2020 begann ich bereits während der Ausbildung zu unterrichten. Mittlerweile habe ich die erste Ausbildungsstufe erfolgreich abgeschlossen, bin durch das Kundalini Research Institute (KRI) international zertifizierte Kundalini-Yoga-Lehrerin (Stufe 1) und freue mich, meine Erfahrungen und mein Wissen weitergeben zu dürfen. Neben dieser freiberuflichen Tätigkeit arbeite ich hauptberuflich als Alltagsbegleiterin und Seelsorgliche Begleiterin in einem Paderborner Altenheim und bin zertifizierte Tanzleiterin für Tanzen im Sitzen (BVST). Eine große Leidenschaft von mir ist das Singen und Musizieren – insbesondere der wunderbaren heilsamen Mantren aus dem Kundalini Yoga. Die wohltuenden, harmonisierenden Schwingungen des Heiligen Klangstroms (Naad), der beim gemeinsamen Chanten (Singen) der Mantren entsteht, kannst Du beim Aquarian-Sadhana mit unserem Paderborner Kundalini Yoga-Team und beim Mantrasingen selbst erfahren.

Kundalini Yogini PB

https://www.facebook.com/ulrike.schrodermenke.9

https://www.kundalini-yogini-pb.de/

kundalini.yogini.pb@gmail.com

Tel.: 0151- 57552660

 

Kundalini Yoga – Balance der Hormone 120 Min.

Was passiert eigentlich während des Monatszyklus hormonell in unserem Körper und was in den Wechseljahren? Kann Kundalini Yoga helfen PMS und Wechseljahrsbeschwerden zu lindern?

Solltest Du Dir diese Fragen schon einmal gestellt oder einfach so Interesse an dem Thema haben, so fühle Dich herzlich willkommen!

Dich erwartet ein Workshop mit ein wenig Theorie und viel Praxis. Du lernst Kriyas und Meditationen aus dem Kundalini Yoga kennen, die Dich unterstützen können Deine hormonelle und emotionale Balance wiederherzustellen.

Aquarian Sadhana – PKYT 150 Min.

Sadhana ist unsere spirituelle Kundalini Yoga Praxis im Übergang zum Wassermann Zeitalter. Wir beginnen im Morgengrauen, wenn alle Vögel zum Zwitschern erwachen und alle anderen Menschen noch in ihrem Schlaf schlummern. Der Äther ist noch frei von Gedanken, Sorgen und Ängsten und die Sonne entfaltet ihre reinsten Lichtstrahlen über diesen Teil der Erde. Während der Geist noch schläft und urteilsfrei ist, eröffnen wir das Sadhana mit einem gemeinsamen Gebet (Japji). Dieses wird in Gurmukhi rezitiert. Der Klang des Gebets öffnet unseren Geist für die Botschaft der Worte. Auf das Japjii folgt die Körperreinigung durch eine Kundalini Yoga Kriya. Anschließend senden wir gemeinsam einen kraftvollen und heilenden Mantragesang in unsere Herzen und in die Welt hinaus. Du startest gereinigt und beseelt in den Tag. Veränderungen in tiefen Ebenen deiner Psyche und auf zellularer Ebene machen sich nach regelmäßiger Praxis bemerkbar.

Gemeinsames Mantra singen

Fühl dich eingeladen, mit uns in den heiligen Klangstrom einzutauchen. Lass den Naad deinen Körper in Schwingung bringen, dann spürst du und begreifst, dass du ein göttliches Instrument bist, das fortwährend gestimmt und neu ausgerichtet werden möchte. Dein Körper macht die unmittelbare Erfahrung des Klangs und dein Herz öffnet sich für die Botschaft, die jedes Mantra mit sich bringt. Wir singen gemeinsam Mantras aus dem Kundalini Yoga in der Sprache Gurmukhi. Wir führen dich behutsam in die Bedeutung der Worte, ihre Aussprache und ihren Klang ein und füllen den Raum mit heilsamer Frequenz, so dass eine Stimme – ein gemeinsamer Ruf – entsteht.